Sonntag, 5. August 2018

Tag 9

Es ist Sonntag. Ausschlafen ist angesagt. Von 8.30 bis 10.30 Uhr bietet die Küchen-Crew im Speiseraum am reichhaltigen Buffet alles an, was Gaumen und Magen erfreut. Die Krönung sind Rührei mit Bacon, wie immer frisches Obst, Müsli, Smacks und Nougat Bits, Eier, Croissants und Brötchen und alles andere, was das Herz begehrt.
Dann geht es in den Gemeindegruppen in die „Rückblick-Runden“. Was gefiel mir und was ist nicht so toll gewesen? Das Programm, die Musik, die Verpflegung, der Strand, die thematischen Einheiten, unsere Gottesdienste, die Spielaktionen, die Teamer, die Workshops, die Zimmer und das Konfi-Camp-Gelände. Das Resümee ist fast durchweg super positiv ausgefallen! Vielen Dank von uns Teamern an die Konfis für Lob, Kritik und wertvolle Anregungen für das nächste Mal! Die Zeit mit Euch im KonfiCamp ist wunderbar!
Nach dem Mittagessen geht es los mit einem ersten Durchgang des Großreinemachens. Müll wird entsorgt, herrenlose Socken werden zugeordnet und Sandberge aus den Zimmern werden wieder dem Ostseestrand zugeführt.
Nach getaner Arbeit geht es für viele ein letztes Mal an den Strand. Durchgepustet von einer steifen Brise und durchgeschüttelt vom schäumenden Wellengang sagen wir der Ostsee „Auf Wiedersehen“ bis nächstes Jahr!
Schließlich feiern wir am Abend den Konfi-Camp-Abschlussgottesdienst, in dem wir miteinander Rückblick halten, Gemeinschaft feiern, Singen, Beten, der Küchen-Crew Danke sagen und miteinander Abendmahl feiern. Mit dem liebevoll vorbereiteten und für alle bewegenden Gottesdienst geht unser vorletzte Tag im Konfi-Camp zu Ende.

Bilder

Samstag, 4. August 2018

Tag 8

Die Sonne blinzelt durch die Wolken. Der Tag nimmt seinen Lauf: Sich aus dem Bett wälzen – Erfrischung unter der Dusche – Antreten zum Frühstück in zwei Rutschen – dann geht’s gestärkt in die PowerHour: vor dem Start Erinnerung beim Anschauen der Fotos vom Vortag – Bewegung – Lieder – der Tagesimpuls durch die KonfiCamp-WG – dann strömen alle raus auf die Sportwiese, wo mit Drohne und danach mit allen zur Verfügung stehenden Kameras vor dem Haupthaus das offizielle KonfiCamp 2018 Gruppenbild geschossen wird.
In der zweiten Einheit zum Thema „Abendmahl“ wird es ganz praktisch: Was braucht man, um Abendmahl zu feiern? Was meinen die Worte von Jesus in den Einsetzungsworten? Welche Aspekte beinhaltet das Abendmahl? Abgerundet wird die Einheit mit einem Spiel, das deutlich werden lässt: gemeinsam sind wir stark und kommen ans Ziel.
Nachmittags geht es wieder an den Strand. Urlaubsfeeling pur. Schließlich werden die letzten dänischen Kronen auf der Lalandia-Shoppingmall auf den Kopf gehauen.
Abends steigt die große Abschluss-Party in „Jennas Bar“. Sozialpädagogin Jenna Schülke, Mitarbeiterin der Kirchengemeinde Steinhude, hat mit ihrem Team die Partyzone einladend hergerichtet. An der Cocktailbar werden erfrischende alkoholfreie Drinks gemixt. Im Outdoor-Partybereich gibt es Knabberzeug, eine Relaxzone und Spielangebote. Die KonfiCamp-DJs legen am Dancefloor die aktuellen Partyhits auf und heizen den Konfis richtig ein.

Bilder

Freitag, 3. August 2018

Tag 7

Die Regionaldiakonin des Ostens der Landeskirche, Amelie Schmidt, stimmt in der PowerHour ins neue Thema „Abendmahl“ ein. In der KonfiCamp-WG bringt Paul – ein passionierter und maßloser Nutella-Löffelverwender – seine Mitbewohnerinnen auf die Palme. Es stellt sich ihm schließlich die Frage: Was ist eigentlich nice to have und was ist lebenswichtig? Mit dieser Frage tauchen wir dann auch in den Gemeindegruppen ins Thema „Abendmahl“ ein, für das der Diakon des Westbezirks der Landeskirche, Lukas Vollhardt, ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet hat. Falls noch nicht geschehen werden die Konfis auf dem KonfiCamp nach Beschäftigung mit diesem Thema das erste Mal das Abendmahl beim Abschlussgottesdienst am Sonntag empfangen. Damit werden dann auch alle Konfis zur Teilnahme am Abendmahl zugelassen sein.
Nach der Mittagspause mit Fußball- und Strandvolleyball-Angebot, Ausspannen auf dem Bett und im Raum der Stille oder einer Abkühlung in der Ostsee beginnt am Nachmittag die zweite Workshop Runde. Außer Ponyreiten, Survival, Backen, Cocktails Mixen und Henna-Tattoos, gibt es Light-Painting, Singen und Monster-bakery. Besonderes handwerkliches Geschick beweisen die Teilnehmer beim Workshop von Helmut Siebörger, der als verantwortlicher Diakon für das KonfiCamp im Landesjugendpfarramt den Workshop Bau von Gleitfliegern aus Balsaholz anbietet. Alle Konfis sind mit Begeisterung dabei und die Ergebnisse lassen sich sehen.
Während die ehrenamtlichen Teamer nach dem Abendessen frei bekommen haben genießen die Konfis mit ihren Hauptamtlichen einen wundervollen Sommerabend am Strand oder bei Gruppenspielen auf dem KonfiCamp-Gelände.

Bilder

Donnerstag, 2. August 2018

Tag 6

Nach dem Frühstück geht es wieder zum Wachmacher-Programm in die Sporthalle. Ein lustiger Filmclip informiert in der PowerHour über all das, was zu einer Taufe dazugehört.
In den Gemeindegruppen wird vormittags die Einheit Taufe fortgesetzt. Wo habe ich in meinem bisherigen Leben Spuren Gottes erblickt und seinen Segen erfahren? Wann wurde ich getauft? Wer sind meine Paten? Was für einen Taufspruch habe ich bekommen? Wann und wo ist mir Gott spürbar begegnet?
Jeden freien Moment bereiten sich die Kandidatinnen und Kandidaten vor für den Wettstreit zwischen den Konfigruppen bei der Spielshow „die perfekte Minute“. Besonders die Sülbecker Konfis stehen unter Hochspannung. Für sie geht es darum, den Titel zu verteidigen.
Mittags reisen etliche Familienangehörige von einigen der 16 Jungen und Mädchen an, die heute getauft werden wollen. Zusammen mit ihnen feiern wir nachmittags den Taufgottesdienst, für den die Konfis bereits am Mittwoch in Workshops Taufkerzen, Drachen, Gebäck, ein Vortragekreuz, und für jeden und jede einen Tauferinnerungsfisch produziert haben.
Nachmittags feiern wir alle gemeinsam den Taufgottesdienst. Nach dem sehr festlichen Beginn in der Sporthalle ziehen alle in einer eindrucksvollen Prozession zum 15 Minuten entfernten Ostseestrand. Wo wir sonst baden und toben stehen für die Täuflinge Drachen mit ihrem Namen in der Luft. Badegäste sind erstaunt und beobachten das Geschehen interessiert. Pastorin Sarah-Madeleine Keller (Sülbeck) und die Pastoren Karsten Dorow (Großenheidorn), Dominik Storm (Frille), Markus Weseloh (Steinhude/Altenhagen-Hagenburg) und Cord Wilkening (Meerbeck) taufen 16 Jungen und Mädchen in der Ostsee. Für alle Täuflinge ist es ein unvergessliches Erlebnis! Auch die angereisten Familienangehörigen sind berührt. „Dass ich erst 68 Jahre alt werden muss, um so etwas erleben zu dürfen“, äußert die Großmutter eines Täuflings.
Am Abend findet der Wettstreit zwischen den Konfigruppen aus den einzelnen Kirchengemeinden in der Sporthalle statt. Die Stimmung bei der Spielshow „die perfekte Minute“ ist wahnsinnig. Die Fangruppen sind gut präpariert und bei ihren Anfeuerungsrufen nicht zu bremsen. Immer wieder wird unsere Spielarena von tosendem Applaus erfüllt. Nach dem abschließenden Entscheidungsspiel zwischen Meerbeck, Sülbeck und Altenhagen-Hagenburg steht es fest: die Sülbecker haben es wieder geschafft. Glückwunsch!

Bilder

Mittwoch, 1. August 2018

Tag 5

In der morgendlichen PowerHour werden alle Konfis und Teamer für den neuen Tag auf Temperatur und in Schwung gebracht. Dann fällt der Startschuss für das Spiel Yalla-Yalla (Chaos-Spiel), bei dem 14 Gruppen unterstützt und begleitet von Teamern auf dem Schulgelände und drumherum kreative, sportliche, knifflige, lustige und wundersame Aufgaben meistern müssen. Dank des wie immer tollen Einsatzes unserer Teamer klappt es trotz Chaos hervorragend.
Am Nachmittag und am Abend finden die Trainingslager zur Vorbereitung der einzelnen Konfigruppen auf das Spielprogramm am Donnerstagabend statt. Alle sind schon gespannt darauf, wer in diesem Jahr den Sieg bei der Spielshow „die perfekte Minute“ davontragen wird.  
Die KonfiCamp-Band, „Pop-Kantor“ Ulrich Meyer und ein Backgroundchor, der sich spontan zusammengefunden hat, sind kräftig am Proben für den Taufgottesdienst am Donnerstag.
Währenddessen bereiten die Konfigruppen in Tauf-Workshops Taufkerzen, Dekoration für den Taufgottesdienst und Speisen für das anschießende „Tauffamilien-Kaffeetrinken“ vor.  Nachmittags und abends zieht es Teamer und Konfis in jeder freien Minute zum erfrischenden Bad in die Ostsee, zum Volleyballspiel oder zum Singen beim Sonnenuntergang am Strand.
Ein toller und erlebnisreicher Tag! Jetzt ist Halbzeit des KonfiCamps. An dieser Stelle allen ehrenamtlichen Teamerinnen und Teamern ein großes Lob für ihren super Einsatz und ein großes Dankeschön für Zeit, Ideen, Verantwortungsbewusstsein und all das, was sie immer wieder auch spontan einbringen, damit das Camp läuft und sich unsere Konfis wohlführen, neue Eindrücke sammeln und eine tolle Zeit mit viel Spaß und wertvollen Erfahrungen in dieser großen Gemeinschaft verleben können.

Bilder

Dienstag, 31. Juli 2018

Tag 4

Mit dem Kultklassiker „YMCA“ bringen unsere „KonfiCamp Village People“ alle in der Power Hour auf Touren. Heute beginnt die zweite thematische Einheit. Drei Tage lang werden wir das Thema Taufe behandeln. „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“ spricht Gott zu jeder und jedem von uns. Welche Bedeutung und Herkunft hat mein Name? Was denken die anderen und was denke ich selbst über mich? Auf einer Spirale können alle wertvolle und besonders schöne sowie schwere und auch bedrückende Erlebnisse und Ereignisse in ihrem bisherigen Lebenslauf markieren, die sich in ihrer Erinnerung eingeprägt haben.
Am Nachmittag ist für alle Strandgang angesagt. Urlaubsfeeling pur! Sonnenbad und Wasserschlacht, Chillen und Posen, Volleyball und Strandspaziergang. Da schmeckt es abends an der Hotdog-Station besonders gut!
Abends öffnet das KonfiCamp-Kino Center mit einem Programmangebot für jeden Geschmack. In drei Sälen wird stilecht frisch zubereitetes Popcorn zum Film gereicht.

Bilder

Montag, 30. Juli 2018

Tag 3

Singen, Tanzen und ein Tagesimpuls – so starten wir in der Power Hour in den dritten Camp-Tag, an dem wir das Thema Gebet abschließen. In der allmorgendlichen Daily Soap schaltet sich Gott heute unmissverständlich ein ins Vaterunser-Gebet. Das beschäftigt uns danach in den Gemeindegruppen: welche der Vaterunser-Bitten liegt mir momentan besonders am Herzen? Wie würde ich einzelne Bitten mit meinen eigenen Worten formulieren? Das Gespräch über unseren persönlichen Zugang zum Vaterunser ist für viele erhellend, überraschend und ermutigend.
Umzugsbedingt ist der Camp-Kiosk 53 Wochen geschlossen gewesen. Heute Mittag öffnet er nach Standortwechsel und umfangreicher Renovierung. Das große Interesse der Kunden führt zu langen Schlangen und Wartezeiten.
In der Mittagspause ziehen die Wasserratten ziehen unter fachkundiger Aufsicht des Water-Rescue-Teams „Kimke“ zum Power-Swimming in die Ostsee. Andere tanken bei einer Mütze Schlaf für die kommende Nacht auf.
Nachmittags gehen alle Konfis ihren Neigungen und Interessen in verschiedenen Workshops nach. Im Angebot sind Survival, Pony-Reiten, Coktails-Mixen (natürlich alkoholfrei), Backen und Henna-Tattoos.
Am Abend findet die zweitägige Einheit „Gebet“ mit einem stimmungsvollen Gebetsgottesdienst ihren Abschluss.

Bilder

Sonntag, 29. Juli 2018

Tag 2

Der zweite Tag im Konfi-Camp nimmt seinen Lauf. Morgens geht eine frische Brise über’s Gelände und durch die Zimmer.
Ernst, Sabine, Traudel, Christiane und Melanie – das original schaumburg-lippische Küchenteam – haben bereits Schweißperlen auf der Stirn. Das Der Duft von Kaffee und Brötchen steigt allen in die Nase. Und die Sonne startet ihr Verwöhnprogramm für diesen Tag.
Das erste Mal versammeln sich alle zur PowerHour in der Sporthalle. In der Daily Soap wird die Frage diskutiert „Wie hältst Du es mit dem Beten?“ Eine repräsentative Umfrage unter unseren Konfis hat ergeben, dass 86 % von ihnen immer wieder einmal mit Gott reden. Das ist unser Thema heute und morgen. In den Gemeindegruppen tauschen sich die Konfirmandinnen, Konfirmanden und Teamer über ihre persönlichen Gebetserfahrungen aus.
Nachmittags ist Geländeerkundung angesagt. Wo geht es ins Dorf? Was kosten Chips? Wie warm ist das Ostseewasser? Bei strahlendem Sonnenschein pilgern nach und nach alle Konfis und Teamer an den Ostseestrand und begeben sich ins kühlende Nass.
An Lukas‘ Spieleabend kommt jeder der Konfis zum Zug. Nach obligatorischer Teamerbesprechung, Besuchen im Nachbarzimmer, Chillen und Gute-Nacht-Runden kommt ein abwechslungsreicher Tag ans Ziel.

Bilder

Wir sind endlich da

9.00 Uhr Abfahrt – um 18.00 Uhr endlich da. Von Stau zu Stau haben wir uns vorgearbeitet, um dann noch mal kurz vor dem Ziel voll ausgebremst zu werden. Fähre verpasst und noch eine Stunde mehr … zumindest zwei von drei Bussen ging das so. Einer schaffte es und erreichte überpünktlich die Fähre und stressfrei unsere Unterkunft.
Aber nun sind wir kaputt, aber unversehrt und glücklich über das wunderbare Wetter angekommen und haben uns schon in den Zimmern eingerichtet und das Haus erkundet. Dann stand der Eröffnungsabend auf dem Programm. Das erste Mal alle zusammen in der großen Turnhalle – ein besonderes Gefühl.
Morgen steht dann der erste „normale“ CampTag bevor und wir starten mit dem Thema „Gebet“.